Der Übertritt ans Gymnasium Bad Aibling

Der diesjährige Informationsabend für alle Eltern, die planen ihre Kinder im nächsten Schuljahr in das Gymnasium zu schicken, findet am Dienstag, dem 1. März, um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt. Schulleitung, Unterstufenbetreuer und Beratungslehrer werden die Schule vorstellen und kurz allgemeine Aspekte des Übertritts und der gymnasialen Schulausbildung behandeln.Auch im nächsten Jahr soll neben der tageweisen Nachmittagsbetreuung eine „gebundene" Ganztagsklasse eingerichtet werden. Dort können die Schülerinnen und Schüler an vier Wochentagen Unterricht bis 16.00 Uhr erhalten. Weitere Kennzeichen sind u.a. eine Rhythmisierung des Schultages, ein gemeinsames Mittagessen sowie zusätzliche Angebote und Fördermaßnahmen.

Ebenso ist eine MINT-Klasse geplant, in der die Kinder in altersgemäßer Art zusätzliche erste Schritte in Richtung naturwissenschaftliches Arbeiten gehen können.

Das Gymnasium Bad Aibling stellt sich vor

 Im Anschluss an die ca. 45-minütige Informationsveranstaltung, die zentral in der Aula stattfindet, werden die Eltern in Gruppen durch einzelne Bereiche des Schulgebäudes geführt, um das Gymnasium Bad Aibling hautnah zu erleben. Dabei ergibt sich auch immer wieder die Möglichkeit, noch offene Fragen im kleineren Kreis zu klären.

Ausdrücklich sind zu dem Informationsabend auch die Kinder als mögliche künftige Schülerinnen und Schüler eingeladen.
Sie können parallel zu der Elterninformation kurze Schnupperstunden besuchen, in denen sie einen ersten Eindruck über Schulbetrieb und Unterricht gewinnen und das Schulhaus und seine Fach- und Unterrichtsräume kennen lernen. Zum Abschluss treffen sich Eltern und Kinder dann wieder — nach einem hoffentlich spannenden und informativen Abend.


Eiffelturm und Trikolore - Frankreichtag 2016

Bei unserem traditionellen Tag der deutsch-französischen Freundschaft war wiederum die gesamte Schulgemeinschaft eingeladen: Während der Pause boten unter der Trikolore unsere Französischklassen Spezialitäten aus unserem Nachbarland an (der Erlös wurde an die Orienthelfer gespendet!) und stellten auf Plakaten verschiedene Aspekte des Lebens in Frankreich dar. Eine von Schülern nachgestellte Frankreichkarte mit den Namen bedeutender Städte bot die Möglichkeit, die eigenen Geographiekenntnisse zu überprüfen, und bei einem Quiz konnte man Fragen zur Geschichte und Kultur Frankreichs beantworten. Dazu entstand vor Nachbauten des Eiffelturms und des Arc de Triomphe durch einfühlsam vorgetragene französische Melodien auf dem Akkordeon echt Pariser Atmosphäre. Im Anschluss daran besuchte Madame Bouin, unsere Geschichtenerzählerin aus Vence bei Nizza, unsere 6. und 7. Klassen und stellte ihnen altersgemäß formulierte Geschichten vor, die sie problemlos verstehen konnten. Mit französischen Gerichten in der Mensa fand der Tag dann einen passenden Abschluss. Vive l’amitié franco-allemande!


Erasmus+ Fahrt nach Vitrolles

Marseille war eine Reise wert!

Unsere Erasmus+ Gruppe war vom 10.01. - 16.01.2016 zur ersten internationalen Lehr- und Lernaktivität an der Partnerschule Caucadis in Vitrolles (bei Marseilles), Frankreich eingeladen.
Da Enya Csengeri, 9f, den Logo-Wettbewerb gewonnen hat, konnte auch sie mit fünf anderen Schülern unseres Gymnasiums mitfahren.
Die Kommunikationssprache war Englisch, aber die Schüler machten von all ihren Fremdsprachen während des Aufenthalts Gebrauch. Während des Aufenthalts stellten die Schüler ihre Schulen und Heimaträume in Präsentationen und selbst angefertigten Videoclips vor, die Geschichte der Migration in den teilnehmenden Ländern wurde erörtert und in internationalen Arbeitsgruppen wurde an der projekteignen Webseite gearbeitet und eine Online-Umfrage zum Migrationshintergrund der Schulfamilie erstellt.
Die positive Atmosphäre zwischen den Schülern förderte das Arbeitsklima ungemein und die Jugendlichen aus den verschiedenen Kulturen gingen ganz offen miteinander um. So wanderte man nach getaner Arbeit auf die Burg bei Vitrolles,  um dort gemeinsam den Sonnenuntergang zu erleben. Beim gemeinsamen französischen Essen und dem ausgelassenem Tanzabend war die Stimmung ausgelassen. Eine Teilnahme am integrativen Sportunterricht, der Empfang im Europahaus in Aix-en-Provence und die Stadtführung in Marseille zum Schwerpunkt Migration rundeten das volle Programm der Woche ab. Alle Schüler waren vollends begeistert und hoffen, unsere Partnerschüler bald wieder zu sehen.
Das nächste Arbeitstreffen findet Anfang Juni in Kecskemèt, Ungarn statt. Bis dahin werden nun die Einflüße der Migration auf unseren Heimatraum von unseren Schülern genau untersucht.

«  Februar 2016  »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29
» Alle Termine

Termine...

Die aktuellsten Termine
15.02.2016,
Probentage Agatharied

17.02.2016,
Klassenkonferenzen (Halbjahr)
Unterrichtsschluss 12:15 Uhr, OGTS findet statt

19.02.2016,
Halbjahreszeugnisse für die 9./10. Klassen