Schuljahr 2013/2014

Aufführung unserer Theatergruppe

PAUSEN WM 2014

 

Zum Spielplan geht`s hier lang → PAUSEN WM 2014 → Gruppeneinteilung

Französisch-Lesewettbewerb der 6. Klassen

Mittlerweile ist es eine feste Tradition des Französischunterrichts: die Schülerinnen und Schüler der Anfangsklassen im Fach Französisch ermitteln ihre besten Vorleser. Die Sieger der klasseninternen Ausscheidungen traten am 28.5. zur Schulausscheidung an und beeindruckten die kritische Jury durch durchwegs zügiges und weitgehend fehlerfreies Lesen.
In einem spannenden Wettkampf gingen in einer knappen Erntscheidung Sophie Henschke (6b), Emelie Asböck (6b) und Julia Jamula (6c) als Siegerinnen hervor. Wir gratulieren zu den beeindruckenden Leseleistungen und wünschen Sophie und Emelie beim Wettbewerb auf Landkreisebene, der im Oktober in Bruckmühl stattfindet, schon jetzt alles Gute.

Schulfest 2014 - Unser Gymnasium wird 40

Auch wenn unsere Schule im Herzen jung geblieben ist, wird sie in diesem Sommer doch schon das vierte Jahrzehnt ihrer Existenz durchlaufen haben. Wir finden das einen mehr als triftigen Grund zum Feiern! Und feiern wollen wir auf unserem diesjährigen Schulfest, am Donnerstag d. 24. Juli 2014, ab 17.00 Uhr.
Geplant sind zahlreiche Aktivitäten und Ausstellungen rund um das Gymnasium Bad Aibling, eine gebührende musikalische Umrahmung, Spiele für Kleine und Große. Natürlich soll auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen ….

Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen erreichte unsere Schülerin Lisa Derowski aus der Klasse 9 d unter über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen  2. Landespreis.  Neben einer Urkunde und einem Geldpreis erhielt Lisa mit ihren Eltern auch eine Einladung zur offiziellen bayerischen Landespreisverleihung in Dachau.

Wir gratulieren Lisa zu dieser großartigen Leistung ganz herzlich. Der Dank der Schulleitung  gilt darüber hinaus der die Schülerin betreuenden Lehrkraft, Frau Fanea.

Benefizkonzert für Syrien

Gebundene Ganztagesklasse 2014/2015

Aufgrund erfreulich hoher Anmeldezahlen wird auch im Schuljahr 2014/2015 eine gebundene Ganztagesklasse für die 5. Jahrgangsstufe am Gymnasium Bad Aibling eingerichtet werden.

Deutscher VIZEMEISTER!

Die Schulmannschaft Tischtennis des Gymnasiums Bad Aibling konnte sich in der Wettkampfklasse II der Deutschen Meisterschaften in Berlin den 2. Platz sichern. In einem stark besetzten Turnier musste sich das Team mit Florian Fuchs, Ferenc Toth, Manuel Buchner, Ben Schoder, Lucas Hielscher, Dominik Söllner, Martin Ryll und Betreuer Herrn Kaufmann lediglich dem Sieger aus Hessen geschlagen geben. Wir gratulieren! Super Jungs!

Keine halben Sachen am Nachmittag

Der Tag der offenen Tür der Ganztagsangebote am Gymnasium Bad Aibling lockte interessierte Eltern, Schüler und Lehrer am 30. April 2014 in die Gruppen-, Spiel- und Entspannungsräume der Ganztagsbetreuung. Noch rechtzeitig vor der Einschreibung konnten sich alle großen und kleinen Besucher „live“ über die Ganztagsangebote informieren.  weiterlesen...

Welttag des Buches

„Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“ 

Heinrich Heine

Für das Gymnasium Bad Aibling als frischgebackene „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ soll der Welttag des Buches dieses Jahr auch Anlass sein, um sich einmal Gedanken darüber zu machen, was Bücher neben Bildung und Information, Zerstreuung und Vergnügen auch bedeuten können.

Das Schreiben und das Lesen von Büchern stehen auch für die geistige Freiheit, jedes Buch schreiben und lesen zu können. Genau diese Freiheit ist ein wichtiger Grundstein von Demokratie und eine große Gefahr in Augen von Diktaturen.

So kam es im Mai 1933, organisiert von Studenten, in zahlreichen deutschen Städten wie München, Nürnberg, Würzburg, Erlangen und Regensburg zu einer Verbrennung von Büchern, im Rahmen einer „Aktion wider den undeutschen Geist“. Bücher jüdischer, marxistischer und pazifistischer Autoren wie Franz Kafka, Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Erich Kästner und Sigmund Freud standen auf der sogenannten „schwarzen Liste“ und waren verboten.

Um genau daran zu erinnern, soll diesen „verbotenen“ Autoren im wahrsten Sinne des Worte wieder ihre Stimme verliehen werden. Deshalb findet am 8. Mai in der Pause eine Collage in Form einer Lesung statt, die der Profilkurs „Literatur“ erstellt hat. Diese Lesung wiederum eröffnet eine Ausstellung aus dem Haus der Bayerischen Geschichte mit dem Titel „Verfemt, verfolgt – vergessen?“, die über die Bücherverbrennung und den Umgang mit sogenannter „entarteter Kunst“ im Dritten Reich informiert. Interessierte Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer sind herzlich dazu eingeladen.

 

Die Fachschaften Deutsch und Geschichte

Bücherflohmarkt für die 5. und 6. Klassen

Das P-Seminar Lesenetzwerk veranstaltet am Welttag des Buches (Donnerstag, 08. Mai 2014) einen Bücherflohmarkt für die fünften und sechsten Klassen. Zu diesem Zweck bittet das Seminar alle Schüler der 8. bis 12. Jahrgangsstufe, ihre Kinder- und Jugendbücher, für die sie keine Verwendung mehr haben, bis zum 30. April im Sekretariat abzugeben. Der Erlös kommt der Schulbücherei zugute, übrig gebliebene Bücher werden an ein Waisenhaus gespendet.

Leberkas & Brezn meets Pizza & Pasta

Dieses Jahr kam erneut der Austausch zwischen der ligurischen Stadt La Spezia und Bad Aibling zustande. Ein Tagebuch:

Donnerstag, 3. April
Nach einer Stunde Verspätung erreichte der italienische Bus unser Schulzentrum. Im allgemeinen Gewimmel dauerte es ein bisschen, den richtigen Partner zu finden. Aber nach einiger Zeit hatten sich alle gefunden und auf den Weg nach Hause gemacht.
Freitag 4. April

weiterlesen...

Projekttage zur Suchtprävention

„Bier-Nominierung" heißt ein neuer fragwürdiger Trend bei Facebook. Eine Person - meist ein Jugendlicher - trinkt einen halben Liter Bier auf Ex, postet davon ein Video auf Facebook und „nominiert" drei weitere seiner Facebook-Freunde, die es ihm innerhalb von 24 Stunden gleich tun sollen. Nach der Trinkaktion werden wieder neue Personen zum Mitmachen aufgefordert. Auch das berühmte „Komasaufen“ bleibt ständiges Thema in den Medien. Laut Deutscher Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) trinkt ein Kind statistisch gesehen mit 13,2 Jahren zum ersten Mal Alkohol und hat mit 13,9 Jahren seinen ersten Rausch. 6,2 % der 12 – 17-Jährigen haben bereits einen riskanten Alkoholkonsum, der auch für Erwachsene gefährlich wäre.

Sind die medialen Beiträge etwa nur Panikmache und Sensationslust oder Berichterstattung mit Wahrheitsgehalt? Die Themen Alkohol und Drogen sind in aller Munde und viele Informationen wirken eher verunsichernd als unterstützend.
Daher wollen wir mit unseren Projekttagen unter dem Motto „Rausch und Risiko“ die Möglichkeit bieten, uns mit Unterstützung von Fachleuten mit suchtspezifischen Themen auseinanderzusetzen.
Alle Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen arbeiten während zwei Tagen, Montag, den 07.04. und Dienstag, den 08.04.2014 mit Profis der Diakonie, dem Kreuzbund, der Polizei und der Suchtklinik Bad Aibling in Workshops zum Thema Alkohol.
Als Abschluss der Projekttage am 08. April laden wir alle Interessierten recht herzlich zum Elterninfoabend um 19 Uhr in die Aula des Gymnasiums ein. Mitarbeiter von der Fachklinik Alpenland und Frau Schindler von der Fachambulanz für Suchterkrankungen geben Einblick in ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und stehen für sämtliche Fragen zur Verfügung.

GBA wird Schule ohne Rassismus

Am kommenden Montag, dem 31.03.2014, findet um 19.00 Uhr die Verleihung des Titels Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage mit Übergabe der Urkunde und der Aushändigung des offiziellen Schildes durch die Landeskoordinatoren an unserer Schule statt. Dazu haben die Organisatoren (Schüler und Lehrer) bereits ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben dem offiziellen Teil stellen wir Projekte vor, die an unserer Schule bereits seit längerem etabliert sind und sich den Grundsätzen der „SOR-SMC“ verpflichtet fühlen. Dazu gibt es Musik. Ein Menüangebot mit dem Motto „Essen aus aller Welt“ wird von Schülern der Q11 angeboten. Auch für Getränke wird gesorgt.

 

Die Vorbereitung für die Anerkennung des Titels laufen seit Beginn des Schuljahres 2013/2014. 1174 Schüler, Eltern und Angestellte, die alle zur Schulfamilie des Gymnasiums gehören, haben im Vorfeld unterschrieben, dass sie die genannten Ziele einhalten und unterstützen wollen. Das sind 87%!

 

Lassen Sie sich die interessanten und abwechslungsreichen Beiträge, die einen Einblick geben, an welchen Werten sich unsere Schule orientiert, nicht entgehen! Den Abschluss des Abends gestaltet der Schulchor unter Leitung von Susanne Tutert mit dem Lied „We are the world“. Siehe auch hier!

Die Reise mit der Zeitmaschine

Am Donnerstag, dem 27.03.2014, laden wir Sie herzlich ein, einen musikalischen Abend in unserer Aula zu besuchen! 

Um 19.00 Uhr kommt das Musical mit dem Titel „Die Reise mit der Zeitmaschine" zur Aufführung, bei dem der Unterstufenchor, die Unterstufentheatergruppe sowie die Bigband und die Schulband mitwirken. Wir freuen uns auf Sie!

Von „Au Pair“ bis „Work & Travel"

Ein Auslandsaufenthalt nach dem Schulabschluss ist eine wunderbare Möglichkeit, Lebenserfahrung zu sammeln. Viele Jugendliche nutzen mittlerweile diese Chance. Au Pair, Demi Pair, Auslandspraktikum, Sprachschule, Work & Travel, Schul– und Studienaufenthalt, Freiwilligendienst, FSJ, FÖJ – vielfältig wie die Jugendlichen selbst ist das Angebot. Was also ist das Richtige für wen? Was ist zu beachten? Was erwartet einen im Ausland? Was kostet das? Gibt es Stipendien? Wie komme ich dazu?  …
Unser Elternbeirat will helfen, einen Überblick über das Angebot zu bekommen und Antworten auf Fragen dazu zu erhalten. Die Autorin des Nachschlagewerkes „die auslandsreise“, Susanne Troll, stellt sich hierzu mit ihrer großen Erfahrung zur Verfügung. Der Informationsabend findet statt am Montag, dem 24. März, 19.30 Uhr in der Aula der Schule und ist gedacht für alle Schüler der 10. Jahrgangsstufe und der Oberstufe, deren Eltern, ebenso für alle interessierten Lehrer und Eltern, die irgendwann vor diesen Fragen stehen. Alle sind herzlich dazu eingeladen - der Eintritt ist frei. 

Tischtennis-Schulmannschaft ist Bayerischer Meister!

Wie bereits im letzten Jahr konnte sich die Schulmannschaft Tischtennis des Gymnasiums Bad Aibling den Bayerischen Meistertitel in der Wettkampflklasse II sichern. Mit einem souveränen 9:0-Sieg setzte sich das Team mit Florian Fuchs, Ferenc Toth, Manuel Buchner, Ben Schoder, Lucas Hielscher, Dominik Söllner und Martin Ryll gegen den nordbayerischen Vertreter aus Schwandorf durch. Der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft bedeutet zugleich die Qualifikation für das Bundesfinale vom 06.05.-10.05.2014 in Berlin. Wir gratulieren!

Missioforlife mit Ausstellung im Mensa-Untergeschoss

Das transmediale Lernerlebnis über Gendergerechtigkeit weltweit

Die Fachschaft Religion bietet in der kommenden Woche das von Missio München erarbeitete Projekt für die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe an.
Von Dienstag, 18.März bis Donnerstag, 20. März wird jede der 9. und 10. Klassen im Rahmen einer Doppelstunde die multimediale Ausstellung im Mensa-Untergeschoss erleben können. In einer Zeit, in der Globalisierung und weltweite Gerechtigkeit brennende Themen sind, können die Jugendlichen in einem interaktiven Parcours mit Computerspielen (serious games) auf spielerische Weise Lernerfahrungen machen. Weitere Informationen zur Ausstellung unter: www.missioforlife.de

Erfolgreiche Schüler beim 44. Malwettbewerb

Auch in diesem Jahr konnten sich beim 44.  Malwettbewerb der Raiffeisenbanken auf Ortsebene einige unserer Schüler aus den Klassen 5-11 sich über Prämierungen freuen. Dieses Jahr lautete das Thema: „Traumbilder". Nimm uns mit in deine Fantasie! Wovon träumen Kinder und Jugendliche? Wie erträumen sie sich die Welt? Und wie stellen sie ihre Fantasien künstlerisch dar?

In Darstellung und Technik sind die Teilnehmer völlig frei und können sich dem Thema auf ihre ganz eigene Weise nähern. Mit ihren Malereien, Zeichnungen, Collagen, Mixed-Media-Arbeiten und Kurzfilmen können uns die Teilnehmer mitnehmen in ihre Traumwelten und fantastischen Visionen. In den unterschiedlichen Wettbewerbskategorien werden zunächst Ortssieger, dann Landes- und Bundessieger gekürt und mit attraktiven Preisen belohnt.

Schulkonzert im Kurhaus

Liebe Schüler, liebe Eltern, Kollegen und Freunde der Schule,

die Fachschaft Musik lädt Euch - Sie- herzlich zu unserem Konzert im kleinen Saal des Kurhauses am 19. und 20. Februar 2014 ein.

Im ersten Teil wird das Orchester der Schule einen Satz aus einem Cellokonzert  von Luigi Boccherini (Solistin Anna Lorenz) sowie einen Satz aus einem Flötenkonzert von Antonio Vivaldi spielen (Solistin Ulrike Höfler). Außerdem hören Sie das neu entstandene „Cello-Consort“, bestehend aus Lehrern und Schülern.

Nach der Pause hören Sie den Großen Chor der Schule mit Teilen der „Gospel-Messe“ von Robert Ray sowie als „Schmankerl“ dem „Becher-Rap“.

Bitte beachten Sie die ungewöhnliche Anfangszeit der Konzerte: Um den Fußballfreunden unter Ihnen (und auch unter den Mitwirkenden) sowohl den Genuss des Konzerts als auch des Champions-League-Spiels zu ermöglichen, beginnen wir an beiden Abenden bereits um

18.30 Uhr!

Der Eintritt ist frei, Platzreservierung für einen der Abende nicht erforderlich!

Für die Fachschaft Musik: R.Wiegand, S. Tutert, D. Luber

Von der Buchhandlung in die Schulbibliothek

Fabian Grimm (Fachschaftsbetreuer Deutsch) und Maximilian Kaufmann bei der Übergabe eines Teils des Bücherschatzes von Christine Schönmetzler (Buchhandlung Cortolezis).

Die Bibliothek des Gymnasiums Bad Aibling wächst und wächst!

Dank einer edlen Spende der Buchhandlung Cortolezis füllen sich die Regale der neu gestalteten Bücherausleihe der Schule. Die Inhaberin der Bad Aiblinger Buchhandlung Christine Schönmetzler stiftete einen großen Teil ihrer privaten Germanistikbibliothek von hohem Wert. Vor allem den Oberstufenschülern sollen diese Werke helfen, sich explizit auf das bevorstehende Abitur vorbereiten zu können. Studienrat Maximilian Kaufmann machte durch seine enge Zusammenarbeit mit der Buchhandlung diese Spende möglich. Das Gymnasium Bad Aibling bedankt sich sehr herzlich für diese großzügige Gabe.

Die neuen Schülerkurse der VHS Bad Aibling

Hier geht`s zu den Angeboten

Old but Gold - Fasching 2014

Endlich ist es wieder so weit! Wir, die SMV, möchten mit euch den Fasching feiern! Am Freitag, dem 21.02.2014, erwarten wir euch passend zum Thema Old but Gold wie eure Großeltern verkleidet in der Aula des Gymnasium Bad Aibling. Kommen könnt ihr ab 18:30 Uhr und los geht’s dann um 19:00 Uhr! Bleiben könnt ihr für eine kleine Zahlung von einem Euro bis 22:00 Uhr. Zusammen mit den 6. bis 9. Klassen feiern wir dann und küren zum Schluss noch das beste Kostüm. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Wir freuen uns auf euch!

Eure SMV

Planspiel Börse

Teams des GBA auf den vorderen Plätzen

Ein spannendes Rennen um den Sieg im Planspiel Börse 2013 in der Region Rosenheim sah am Ende die von Herrn Pelikan betreuten Teams des Gymnasiums Bad Aibling ganz weit vorne. Nur knapp hinter den Gesamtsiegern aus Raubling belegten unsere Vertreter die Plätze 2 („Die Einfallslosen 4“), 3 („GeHeimFavorit“) und 4 („birelf12“).

Zwischen dem 1. Oktober und dem 11. Dezember 2013 galt es ein fiktives Startkapital von 50000 Euro an der Börse zu mehren und sich so spielerisch mit den Themen Wirtschaft, Geld und Kapitalmärkte vertraut zu machen. Dabei erlebten die Teilnehmer hautnah die Marktmechanismen an der Börse.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Alfons Maierthaler, lud die siegreichen Vertreter aus den Gymnasien Bad Aibling und Raubling mit ihren Schulleitern in den 11. Stock des Rosenheimer Sparkassengebäudes und gratulierte den Gewinnern persönlich.

Mathematiker erfolgreich

OStD Beer, Frau Hedi Westphal und Herr Gack freuen sich für die Teilnehmer der erfolgreichen Mathematikwettbewerbe: Fabian Grund (5d MO 1.Preis), Steffi Eder(5a), Anna Schwertel (6b), Laura Tiefenbrunner(6c), Moritz Kund(7a), Marc Kirchner (7c), Tanja Derowski(7d), Anton Supalov (8a, MO 1. Preis), Denise Reichardt (8c), Isidor Zweckstetter (8e, MO 1. Preis), Lukas Anzinger (8d), Sandra Mitzkus (9a), Franziska Müller (9a), Hanna Strauß (9a), Lisa Gau (9b), Jugita Firsovaite (9c), Julia Gack (9c, MO 1. Preis).

Gleich drei Schülerinnen unserer Schule waren in diesem Jahr bei der 2. Runde der Mathematik-Olympiade erfolgreich und dürfen an der Landesrunde in Passau teilnehmen. Schulleiter OSD Beer gratulierte recht herzlich und wünschte den Teilnehmern viel Erfolg. Für den Förderverein gratulierte Hedi Westphal. Der Förderverein unterstützt die Fachschaft Mathematik bei allen Mathematikwettbewerben. So wird das Startgeld beim „Känguru-Wettbewerb“ wie auch das Startgeld bei der anstehenden Landesrunde der Mathematik-Olympiade übernommen.

Insgesamt haben über 1200 Schüler die Klausur der 2. Runde in Bayern geschrieben. Von diesen werden die Besten eines jeden Jahrgangs nach Passau eingeladen. Dies sind 170 Schüler der Klassen 7 bis 12.

Vive l’amitié franco-allemande

Am 31.1. feierten unsere Schüler den mittlerweile traditionellen Frankreichtag, der an die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland erinnern soll: in der Aula informierten unter der Trikolore zahlreiche Schautafeln zur deutsch-französischen Geschichte und zu verschiedenen französischen Regionen. Dazu luden zahlreiche französische Spezialitäten, die die Schülerinnen und Schüler selbst vorbereitet hatten, zum Essen ein; französische Musik gab in der Aula den passenden Rahmen. Der Erlös der Feier wurde für die Organisation Orient-Helfer, die die Opfer des Bürgerkriegs in Syrien unterstützt, gespendet. Darüber hinaus hatten die 6. und 7. Klassen Gelegenheit, mit Madame Catherine Bouin aus Vence bei Nizza einer französischen Erzählerin zu begegnen, die ihnen anschaulich, oft durch Gestik und Mimik unterstützt, französische Geschichten vortrug. Selbst die Schüler der 6. Klassen, die erst seit vier Monaten Französisch lernen, konnten die Geschichten problemlos verstehen und auch in knappen Worten ihren Inhalt und die Schlussmoral wiedergeben.

Gymnasium Bad Aibling Awards 2014

Am 10.April 2014 finden sie wieder statt - die GBAs, dieses Jahr unter dem Motto „Night of the students“. Wie die letzten Male auch wird wieder für bestimmte Kategorien nominiert und gewählt (z.B. außergewöhnlichstes Hobby). Diese Wahlen werden nach den Weihnachtsferien, also Anfang Januar, stattfinden.

Wie immer könnt auch Ihr euch einbringen und dazu beitragen, eine großartige Show auf die Beine zu stellen. Wer etwas Verrücktes, Tolles, Schönes oder Interessantes kann oder jemanden kennt, der die Chance nutzen möchte, vor Publikum aufzutreten, der kann sich bis spätestens 14.Februar 2014 bei der SMV melden.

Für alle, die nicht direkt auf der Bühne auftreten wollen, aber dennoch etwas beisteuern wollen, ist natürlich auch etwas dabei: Der Foto- und Kurzfilmwettbewerb unter dem Motto „Typisch Schüler“ (Anmeldung). Die jeweils besten Fotos und Filme werden mit tollen Sachpreisen prämiert (z.B. erhält der erste Platz des Fotowettbewerbs eine Digitalkamera) und in der Show gezeigt. Einsendeschluss ist der 14.2.14. Für alle, die Lust haben teilzunehmen, liegen die Anmeldezettel im Sekretariat aus.
Wir freuen uns auf rege Beteiligung eurerseits und auf eine gelungene Show.
Eure SMV

 

Die „Wilde Jagd“ der Perchtenmasken

Rauhnächte nennt man die Nächte um den Jahreswechsel zwischen Weihnachten und dem 6. Januar. An diesen Tagen werden die Gesetze der Natur außer Kraft gesetzt und die Grenzen zu anderen Welten fallen, Geister, Dämonen und Verstorbene machen sich auf den Weg zu uns. Diese Vorstellung spiegelt sich in den Pechtenläufen des Alpenraums wider. Dabei ziehen die aufwändig maskierten Perchtengruppen bei Nachteinbruch fröhlich lärmend von Haus zu Haus, um mit ihrem Wirken metaphorisch das Gute zu stärken, dem Bösen entgegentreten und die Dämonen des Winters wie Krankheit, Schaden, Missernten und dergleichen zu bannen sowie Gesundheit, Glück und Fruchtbarkeit für Land und Leute im neuen Jahr zu erwirken. Sowohl die Anzahl der Tage wie auch die Bräuche sind regional sehr verschieden. Mit diesen alpenländischen Maskentraditionen beschäftigte sich das P-Seminar Perchten unter der Leitung von Herrn Lass.Von den Tschäggatta des Lötschtals, dem Imster Schemenlauf bis hin zum Traminer Egetmann-Umzug wurden die unterschiedlichen regionalen Ausprägungen beleuchtet. Die Hauptarbeit bestand jedoch im Schnitzen und farblichen Ausgestalten einer eigenen Perchtenmaske.

Als Krönung dieses einjährigen Projekts und um dem Brauchtum selbst Leben einzuhauchen, veranstaltete das P-Seminar letzten Donnerstag einen Perchtenlauf in der Schule. Mehr Bilder...

Lesung Christian Springer am 22.01.2014

Marktplatz P-Seminare

Am Donnerstag, dem 16.01.2014 stellen die Seminaristen aus der Q12 ihre Ergebnisse aus den besuchten P-Seminaren der Öffentlichkeit vor. Beginn ist um 17.00 Uhr in der Aula, die einzelnen Themen werden anschließend in unterschiedlichen Räumen bis 18.30 Uhr präsentiert. Sie sind herzlich eingeladen!

Ablauf:

17 Uhr

Startschuss: Filmvorführung „Taize-Fahrt“ Aula

17.15 – 17.30

1. Runde: Präsentation der Projektarbeit Klasszimmer etc
17.35 – 17.50 2. Runde: Präsentation der Projektarbeit Klasszimmer etc
17.55 – 18.10 3. Runde: Präsentation der Projektarbeit Klasszimmer etc
18.15 - 18.30 Aiblinger Rauhnacht: Vorführung der Perchtenmasken aus dem Ku-Seminar Freigelände Schulhof

Konzert der Q12

Mit einem letzten Trommelwirbel verabschiedet sich der diesjährige Abiturjahrgang am 30. Januar 2014 von der musikalischen Bühne des Gymnasiums. Von Klassik über Pop, Rock und Jazz bis hin zu bayerischen Klängen wird für jeden Geschmack etwas dabei sein, wenn die Q12 in verschiedensten Formationen noch einmal "aufspuit". Nicht wenige der Musiker sind seit der 5. Klasse dabei und bereiten sich nun auf einen gelungenen Abschluss dieser schönen Zeit vor. Alle Schüler, Lehrer, und selbstverständlich Sie, liebe Eltern, sind herzlich dazu eingeladen, diesen Abend mit uns zu verbringen. Wir freuen uns sehr auf Ihr zahlreiches Kommen und hoffen, Sie mit diesem bunten Abschiedskonzert begeistern zu können! Der Eintritt ist frei, über Spenden würden wir uns aber sehr freuen.

"Zugabe" beim Krimi-Dinner in Maxlrain

Bei einem Theaterstück rund um einen Kriminalfall wird der Zuschauer aufgefordert, selbst mitzuhelfen, um den Täter zu ermitteln. Eingebettet ist das Ganze in ein mehrgängiges Menü, sodass sich eine interessante Zusammenwirkung aus kulinarischen und spannungsreichen Erlebnissen ergibt. Ein großer runder Geburtstag im Familienkreis stellt die Rahmenhandlung dar, doch ist dies beileibe kein normaler: Im Laufe des Abends eskaliert die Feier und das wird - so viel darf verraten werden - ein Familienmitglied das Leben kosten.

Da für die erste Vorstellung des "Krimi-Dinner" der zwölften Jahrgangsstufe des Gymnasiums Bad Aibling sämtliche Karten bereits ausverkauft sind, wird nun noch eine Zusatzvorstellung angeboten. Diese findet am Freitag, 24. Januar, in der Schlosswirtschaft Maxlrain statt. Karten zum Preis von 39 Euro pro Person gibt es unter der E-Mail-Adresse krimidinner.maxlrain@gmail.com. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Geänderte Verkehrsführung ab 07. Januar 2014

Das Gymnasium Bad Aibling erinnert seine Schülerinnen und Schüler sowie alle Eltern daran, dass nach der von der Stadt Bad Aibling beschlossenen Regelung ab Dienstag, d. 7. Januar 2014, eine Zufahrt zum Schulzentrum für private Kraftfahrzeuge nur noch über den Kreisel am westlichen Ortsrand von Bad Aibling möglich ist. Mit dem Fahrrad kann weiterhin die bisherige Straße benutzt werden.
Sollte für körperlich beeinträchtigte Schülerinnen oder Schüler eine Sondergenehmigung erforderlich sein, so nehmen Sie bitte mit der Schulleitung Kontakt auf.

Die Schulleitung

FranceMobil in Bad Aibling

Am 4.12.2013 fuhr das FranceMobil des Institut français de Munich erneut in Bad Aibling vor. Am Steuer: Jérémy Bourdeaux-Dumoulin, ein junger, äußerst dynamischer Franzose aus La Rochelle, der die Schüler unserer 7. Klassen mit energiegeladenen Spielen begeisterte und hierbei spielerisch erste Eindrücke von der französischen Sprache vermitteln konnte.

Die Schüler waren voller Elan bei der Sache und erkannten schnell viele Ähnlichkeiten des deutschen und des französischen Wortschatzes. Auch beim Sprechen kurzer französischer Sätze legten sie ihre Scheu schnell ab – und als 45 Minuten vorbei waren, kam die Frage, von der jeder Lehrer träumt: „Können Sie denn nicht noch weitermachen?“

MERCI BEAUCOUP, Jérémy!

FranceMobil kommt nach Bad Aibling

Am 4.12.13 ist es wieder so weit: FranceMobil besucht unsere Schule.

France Mobil ist eine Initiative der französischen Botschaft und der Robert Bosch Stiftung und soll über Frankreich, die französische Sprache und die deutsch-französische Zusammenarbeit informieren.

Ein Lektor des Institut français in München wird mit den Klassen 7d, e und f eine Unterrichtsstunde in Form von Spielen, Liedern und Sketchen spielerisch gestalten und dabei die französische Sprache und Kultur vorstellen.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Unterricht.

Schüler sammeln über 1000.- € für syrische Kinder

Bei der Aktion "Books for Syria" für Orienthelfer e.V. spendeten unsere Schüler 1068,00 Euro. Das ist ein toller Erfolg.  Die Schüler aus den 5. und 6. Klassen zeigten sich besonders großzügig. Vielen Dank an alle Spender. Von dem Geld können wir den Druck von 1068 Kinderbüchern ermöglichen, da die Kosten für ein Buch genau eine Euro betragen. Wir hoffen, dass wir vielen Kindern in Syrien damit eine Freude machen können. Für die Durchführung der Spendenaktion an unserer Schule wollen wir uns insbesondere bei Frau Mölter bedanken. Ohne sie würde es das Syrien-Projekt nicht geben! شكرا لك، لطيفة منكم

„books for syria“

Bücher für Schulkinder

Kinder wollen und müssen lesen. Aber für Bücher ist auf der Flucht kein Platz. Inzwischen sind hunderttausende von syrischen Kindern abgeschnitten von Schulen, Bibliotheken und Unterrichtsstunden. Das UNESCO-zertifizierte Projekt „books for syria“ unterstützt syrisch-arabische Autoren, Photographen und Illustratoren, die zielgerichtet für syrische Flüchtlingskinder in verschiedenen Altersstufen Bücher schreiben. ORIENTHELFER e.V. hilft den Druck und die Verteilung der pädagogisch wertvollen Bücher (zweisprachig Arabisch-Englisch) im Libanon zu finanzieren. Die ersten beiden Bände: „Far from home“ und „Him and I“ werden seit Sommer 2013 in den Flüchtlingsunterkünften an syrische Kinder verteilt (Start mit 6.000 Exemplaren).

Quelle: Orienthelfer e. V.

Wir bitten Euch, unser Projekt zu unterstützen. Für einen Euro, den ihr spendet, kann ein Kinderbuch gedruckt und an ein syrisches Kind in den Flüchtlingslagern ausgegeben werden.In diesen Tagen erhält jede Klasse eine Geldtasche für die gesammelten Spenden. In vierzehn Tagen wird das gesammelte Geld an die Hilfsorganisation übergeben.

Herzlichen Dank schon jetzt an alle hilfreichen Spenderinnen und Spender.

Birgit Mölter

Bin ich einfach nur sehr kommunikativ?

Oder doch schon süchtig?

Um diese Frage zu beantworten, haben (fast) alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8g und 10e in einem Selbstversuch unter der Leitung von Herrn Lexa gewagt, ihre mobilen Begleiter für eine Woche in den Schultresor zu sperren. Am Freitag, den 15. November 2013 in der Pause werden die kleinen „Kommunikationswunder und Zeitfresser“ wieder rausgeholt. Alle Beteiligten sind sehr gespannt, wie es ihnen fünf Tage lang „ohne“ ergehen wird.

Filmprojekt "Die Welle"

Ein Filmprojekt des Profilfachs Dramaturgisches Gestalten

Die Schüler des Profilfachs Dramaturgisches Gestalten unter der Leitung von Frau Trabitsch beschäftigten sich die letzten zwei Semester damit, das Buch "Die Welle" von Morton Rhue zu verfilmen. Das Ergebnis ist ein 50-minütiger Film, der am 14.11.2013 um 18:30 Uhr in der Aula des Gymnasium Bad Aibling zu sehen sein wird. Anschließend haben die Zuschauer die Möglichkeit Fragen bezüglich des Themas und der Arbeit hinter den Kulissen zu stellen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Für die, denen das Buch "Die Welle" unbekannt vorkommen sollte:

Es handelt von einem jungen Lehrer, der sich zu einem ungewöhlichen Experiment entschließt. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides  Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch das Experiment gerät außer Kontrolle.

Wir, das Profilfach Dramaturgisches Gestalten, würden uns über zahlreiche Besucher jeden Alters freuen. Allerdings sollten, aufgrund des anspruchsvollen Themas, jüngere Zuschauer in Begleitung erscheinen.

Fast Food Theater München: Volksimprotheater

Freitag, 08.11.2013
Improvisationstheater um 20.00 Uhr am Gymnasium Bad Aibling

„Do legst di nieder“: Das fastfood-Ensemble siedelt seine neueste Produktion an den Hängen rotglühender Alpenpanoramen an und kein Stoff ist ihnen zu heilig. Da wird herzhaft gestanzelt, gegrantelt, geflucht und auch die Liebe soll nicht zu kurz kommen im bayerischen Himmel der Improvisation. Denn hier bestimmt nicht der liebe Gott, sondern der Zuschauerwille die Dramaturgie!

Eintritt: 15 € / Schüler 8 €

Thomas Feibel: „Facebooksucht und Killerspiele“

Literaturtage am Donnerstag, 07.11.2013
Vortrag um 20.00 Uhr am Gymnasium Bad Aibling

Thomas Feibel ist der führende Journalist in Sachen Kinder und Computer in Deutschland. Der Medienexperte leitet das Büro für Kindermedien in Berlin und publiziert für Spiegel Online, Die Zeit, spielen und lernen, Familie & Co, c´t und viele andere. Einen Namen machte er sich unter anderem mit dem etablierten Standardwerk Der Kinder-Software-Ratgeber. Darüber hinaus verfasst Thomas Feibel viele Sachbücher und zahlreiche Kinder- und Jugendbücher.

Robert Hültner: „Am Ende des Tages“

Mittwoch, 06.11.2013
Lesung mit Musik von Unit 5 um 20.00 Uhr am Gymnasium Bad Aibling

In den Chiemgauer Alpen stürzt ein Flugzeug ab. Ein Bauer, der gleich nach dem Unglück aufgestiegen ist, um Verletzte zu bergen, kommt bald danach mitsamt seiner Familie bei einem Brand seines Hofes um. Hat er etwas gesehen, was er nicht hätte sehen sollen? Kajetan, der in einem ganz anderen Fall ermittelt und dem Hoffnungen gemacht wurden, dass er wieder in den Polizeidienst zurückkehren könne, gerät bald mitten hinein in eine politische Verschwörung, in der es um mehr als nur um Flugzeugabstürze geht.

A bientôt!

Vom 7.bis zum 17. Oktober waren an unserer Schule 31 französische Schüler und drei Lehrkräfte zu Gast. Sie kommen aus Dol-de-Bretagne, einer kleinen Stadt im Nordwesten Frankreichs, wo man Austern isst und Calvados trinkt. Unsere Besucher erwartete ein dicht gefülltes Programm mit Ausflügen und Unterrichtsbesuchen, aber auch genug Zeit, um Zeit mit den Austauschpartnern aus Bad Aibling zu verbringen und die bayrische Kultur ein bisschen besser kennen zu lernen. Im Mai 2014 startet dann eine Gruppe Achtklässler vom Gymnasium Bad Aibling in die Bretagne, um den Gegenbesuch bei unseren französischen Freunden anzutreten.

Bussicherheitstraining

Der RVO und die Verkehrswacht Bayern schulen Aiblinger Gymnasiasten

Am 16. Oktober 2013 führte Herr Bauer und Herr Günter vom RVO ein Bussicherheitstraining mit allen SchülerInnen der 5. Jahrgangsstufe durch. Dabei erhielten die Kinder einen Vortrag über die Grundregeln und das Verhalten beim Ein- und Aussteigen als auch während der Fahrt. Ganz praxisnah wurde den SchülerInnen die verschiedenen toten Winkel demonstriert. Zum Abschluss des Trainings wurde bei einer beeindruckenden Demonstrationsfahrt erfahrbar, welche Kräfte auf den eigenen Körper während Ausweichmanövern, Kreisfahrten und Vollbremsungen schon bei Schrittgeschwindigkeit wirken.

„Wir sind überzeugt, dass dieser interessante Vormittag den Schulweg unserer SchülerInnen ein Stück weit sicherer gemacht hat", meint StR Alex Bichler, der sich an der Schule um die Verkehrssicherheit kümmert und dankt zum Abschluss allen Beteiligten für ihr Engagement.

Workshop Songwriter

SONGS, DIE DAS LEBEN SCHREIBT

VAIT der deutsch singende Liedermacher liebt, wütet, träumt und lebt. Seine Musik und seine Texte, die das Leben schreibt, spiegeln alle menschlichen Höhen und Tiefen wider.

Am Donnerstag (24.10.) hat dann auch eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums die Chance, in sich hineinzuhören, wie es in ihnen liebt, wütet, träumt und lebt und genau das dann mithilfe von zwei Jungs der Band in Musik und Texte zu verwandeln – in Songs, die das Leben schreibt.

Nach diesem Workshop findet dann für den Kreis aller Bewerber ein Exklusivkonzert statt, bei dem aus den bekannten „Wohnzimmerkonzerten“ von VAIT ein „Klassenzimmerkonzert“ wird.

Hoffentlich entsteht so genug Inspiration, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren sicherlich spannenden Ergebnissen im Rahmen der Literaturtage bei der Veranstaltung „Dichter dran“ auch auf die Bühne trauen und uns daran teilhaben lassen, wie sie lieben, wüten, träumen und leben!

P.S.: Damit wirklich den Schülern die ungeteilte Aufmerksamkeit an diesem Abend zuteil wird, tritt die Band entgegen der Ankündigung im Programm der Literaturtage nicht auf, sondern stattdessen sorgen Toby&Flo für die musikalische Untermalung.

Neuer Termin Grundwissenstest Geschichte Klasse 8

Der Grundwissenstest Geschichte der 8. Klassen wird auf Dienstag, den 22.10.2013 verschoben.

Gymnasium Bad Aibling spendet für die Region

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.400 € konnte in der letzten Woche der Schulleiter des Gymnasiums Bad Aibling, Oberstudiendirektor Michael Beer, an Astrid Steidl, die Geschäftsführerin der Hilfsorganisation Protegoon überreichen. Bei der Summe handelt es sich um den Reinerlös aus dem diesjährigen Schulfest, das unter dem Motte „Über den Tellerrand schauen“ stand.

Unterstützt bei der Überreichung des gewichtigen Schecks wurde der Direktor von Frau Barbara Jaumann, der Organisatorin des Schulfestes, und von der Schülersprecherin Anna Weigl. Mit ihnen freuen sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums, dass mit dem gespendeten Geld notleidende Kinder, Alleinerziehende und Familien hier bei uns in der Region unterstützt werden und dass 100 % ihrer Spende am Zielort ankommt, da Protegoon ausschließlich ehrenamtliche Helfer beschäftigt. Ein weiterer Betrag von 1.000 € wird zu einem späteren Zeitpunkt an Christian („Fonsi“) Springers Projekt „Orienthelfer“ übergeben werden, mit dem das Gymnasium schon seit längerer Zeit zusammenarbeitet.

von links: Michael Beer, Anna Weigl, Barbara Jaumann, Astrid Steidl

So schön kann Schule sein!

Unsere Schülergruppe, die sich noch bis zum 26.09. in Italien befindet, genießt die warmen Sonnenstrahlen in Portovenere. Von dort stammt auch die aktuelle Aufnahme. Wer da nicht neidisch auf den Italienischunterricht wird...

Bauarbeiten

Nicht nur in der Schule wird umgebaut! Auch der Internetauftritt unserer Schule erfährt eine Umgestaltung! Aus diesem Grund kommt es zu Umstrukturierungen und auch zu einer schlechteren Erreichbarkeit unserer Seite. Wir bitten dies zu entschuldigen und hoffen darauf, dass das Ergebnis den Aufwand rechtfertigt. Zum neuen Schuljahr wollen wir Sie dann als Nutzer unserer neu gestalteten Homepage wieder begrüßen. Wir freuen uns auf Sie!

«  September 2017  »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
» Alle Termine