Schuljahr 2014/2015

Unterbringung von Flüchtlingen in der Turnhalle nicht vor Ende des Schuljahres

Das Landratsamt Rosenheim hat die Schulleitung des Gymnasiums Bad Aibling davon in Kenntnis gesetzt, dass die ursprünglich für nächste Woche geplante Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in unserer Sporthalle verschoben wurde und frühestens - wenn überhaupt - zum 07.08.2015 erfolgen wird. 

DELF-Prüfung 2015

Seit vielen Jahren führt unsere Schule in Zusammenarbeit mit dem Institut Français d’Allemagne alljährlich die DELF-Prüfung durch, die an einem festen Termin im April weltweit abgehalten und zentral in Frankreich korrigiert bzw. bewertet wird.Die Prüflinge müssen in verschiedenen Kompetenzbereichen (Leseverstehen, Hörverstehen, Textproduktion) ihre Kenntnisse unter Beweis stellen und erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein international anerkanntes Zertifikat, das sie z.B. bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz vorlegen können.Am 25.4.2015 unterzogen sich 18 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9-11 dieser Prüfung.Im Juli kam dann die seit langem ersehnte Nachricht: alle Schülerinnen und Schüler schlossen erfolgreich ab; Laura Epe (9f - Niveau A2) und Antonia Mangerig (10e – Niveau B1) erzielten in ihrer Kategorie die jeweils besten Ergebnisse in ganz Oberbayern!.Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren sehr überzeugenden Leistungen!



"Schneewittchen und wie es heute wohl wäre"

Aufführung des Unterstufentheaters

"...und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute."
Es gibt kaum jemanden, dem dieses typische Märchenende nicht bekannt ist. Aber was wäre denn, wenn Schneewittchen wirklich in der heutigen Zeit leben würde? Schneewittchen müsste sich heute wohl in einer "Patchworkfamilie" zurechtfinden, anstatt in einem Königsschloss von ihrer bösen Stiefmutter unterdrückt zu werden. Die böse Königin wiederum müsste sich ihre Schönheit von einem Kosmetikverkäufer bestätigen lassen, anstatt in einen magischen Zauberspiegel zu schauen. Der König müsste sich zwischen Karriere und Familie entscheiden, anstatt sorglos vor sich hinzuregieren. Selbst die sieben Zwerge hätten in der heutigen Zeit mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen, anstatt unbeschwert und fröhlich in ihrem Bergwerk zu singen. Die Unterstufentheatergruppe des Gymnasiums Bad Aibling führt mit dem Stück "Schneewittchen und wie es heute wohl wäre" von Samira Rippegather gleich zwei Handlungen parallel auf: Zum einen das allseits bekannte traditionelle Volksmärchen um ein junges Mädchen, das auf der Flucht vor ihrer bösen Stiefmutter bei den sieben Zwergen hinter der sieben Bergen Unterschlupf findet. Zum anderen aber auch die Übertragung dieses Märchenstoffs in die heutige Zeit, Überraschungen in der Handlung inbegriffen...Die beiden Aufführungen finden am 21.07.2015 und am 22.07.2015 jeweils ab 19:00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt.

„Königstiger trifft Grundschulmausi“

Didaktische Grundsätze in Grundschule und Gymnasium — ein Kooperationsprojekt von Deutsch-Seminar und Grundschulseminar

„Königstiger trifft Grundschulmausi" lautete scherzhaft das Motto eines zweitägigen Kooperationsprojektes, in dem gegenseitige Hospitationen und ein Gedankenaustausch zwischen dem Seminar der Grundschulen im Landkreis Rosenheim und dem Deutschseminar des Gymnasiums Bad Aibling stattfanden.
Zwölf Lehramtswärterinnen und ein Lehramtsanwärter sowie drei Deutschreferendarinnen und vier Deutschreferendare besuchten zusammen mit ihren Seminarlehrerinnen C. Gerner und B. Klein-Weigel die jeweils „fremde" Schulart, um die spezifischen Methoden und Besonderheiten des Unterrichtens zu erleben und durch Fachvorträge Einblicke in die für die jeweilige Schulart geforderten Kompetenzen zu erhalten.
Je einen Vormittag lang wurden im Gymnasium Bad Aibling und in der Grundschule Kolbermoor nach der Begrüßung durch die jeweiligen Schulleitungen Unterrichtsstunden besucht, Fachvorträge zu didaktischen Prinzipien geboten sowie die Zeit bei einem kleinen Frühstücksbufett für einen regen Erfahrungsaustausch genutzt. Dabei wurde über die unterschiedlichen äußeren Gegebenheiten (Größe der Schule, Klassenstärke, Ausstattung mit neuesten Medien, strikte 45-Minuten-Taktung) sowie die unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Vermittlung und Einübung von Grammatik und Schreibformen diskutiert. Neben all den Unterschieden entdeckte man aber auch sehr viele Gemeinsamkeiten und Verbindungen den Unterricht betreffend, die es ermöglichen, den schwierigen Übertritt von der Grundschule auf das Gymnasium zu erleichtern.
Wie wichtig es ist, zu wissen, mit welchen Voraussetzungen die Kinder an das Gymnasium kommen und dass sie sich erst an den völlig neuen Ablauf des Unterrichtstags (45-Minuten-Taktung des Unterrichts, räumliche Veränderungen, Fachlehrerprinzip) gewöhnen müssen, war schnell klar. Alle Beteiligten waren der Auffasssung, dass die Kooperation sinnvoll sei, um für diese Problematik zu sensibilisieren, den Übergang zu erleichtern und so die Schüler bestmöglich zu fördern. Daneben wurde auch sehr schnell klar, dass es sich bei den jungen Lehramtsanwärterinnen keineswegs um „Grundschulmausis" handelt, sondern diese mit sanfter Hand geschickt zu führen wissen und auch die „Königstiger" das Brüllen eingestellt haben.

In Eritrea spricht man Tigrinya

Am Samstag, dem 13.6.2015, luden wir, das P-Seminar „Flüchtlinge im Raum Rosenheim“ sieben eritreischen Flüchtlinge aus einer Wohngruppe in Bad Aibling an unsere Schule ein, um zusammen bayerisch und afrikanisch zu kochen. Nach dem gemeinsamen Einkaufen, das im Supermarkt nicht ohne diverse verwunderte Blicke anderer Einkäufer geschah, gab es bei sonnigem Wetter im Schulhof erst einmal Kaffee und Kuchen. Anschließend wurde in kleineren Gruppen gekocht und dazwischen auch UNO und Volleyball gespielt. Zum Essen gab es Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat und afrikanisches Signi, Hühnchen in Tomatensoße mit (viel scharfer!) Paprika. Die jungen Männer konnten sich mit uns schon sehr gut auf Deutsch verständigen, da sie bereits seit ca. 10 Monaten in Bad Aibling sind und an der Berufsschule Deutschkurse belegen. Im Gegenzug lernten wir auch ein paar Worte in Tigrinya, der Arbeitssprache Eritreas, was uns allerdings nicht leicht fiel. Wir alle haben den gemeinsamen Nachmittag sehr genossen und das nächste gemeinsame Treffen zum Minigolfen ist schon geplant.

Und hier ist Ihre Hilfe gefragt: Haben Sie ein verkehrstüchtiges Fahrrad, das Sie für einen guten Zweck spenden wollen? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf per Mail (gerne mit Foto des Fahrrades):

fahrrad....Dies ist ein Spamschutz....@....bitte entfernen Sie alles zwischen den Punkten....gymnasium-bad-aibling.de

Wir werden die gespendeten Fahrräder direkt an Flüchtlinge weiterleiten, in enger Zusammenarbeit mit dem „Kreis Migration“, der sich in Bad Aibling ehren­amtlich um die Flüchtlinge kümmert (vgl. www.kreis-migration-bad-aibling.de ).
Weitere Aktionen mit Flüchtlingen zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr und Reparatur könnten dann folgen.

Durchforsten Sie Ihre Keller und Garagen und helfen Sie mit!

Herzliche Grüße,Ihr P-Seminar „Flüchtlinge im Raum Rosenheim“ (Leitung: Frau Baur)



Bücherflohmarkt am 18.06.

Viele Bücher werden Jahr für Jahr weggeworfen, während gleichzeitig sehr viel Geld in Bücher, „vor allem in Lehrmaterial”, investiert wird. Wir, die SMV, möchten allen Schülern und Eltern die Möglichkeit bieten, ihre Bücher untereinander zu tauschen und zu verkaufen. So haben zum Beispiel ältere Schüler ihre Schulaufgabentrainer und Ähnliches an jüngere Mitschüler weiterzugeben und beide profitieren. Aber natürlich können auch Romane, CD´s , DVD`s oder Zeitschriften verkauft werden. Deshalb veranstalten wir am Donnerstag, dem 18.06.15 einen Bücherflohmarkt in der Aula oder bei schönem Wetter auf dem Pausenhof. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Es gibt keine Standgebühr. Für einen eigenen Stand bitten wir um eine Anmeldung bis zum 17.06.15 unter jo-thurow@arcor.de. Wir freuen uns über Anmeldungen und über zahlreiche Besucher!
Die SMV

Mathematik-Olympiade 2015

Erfreut konnte Schulleiter Michael Beer die Urkunden an die erfolgreichen Teilnehmer der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade 2015 verteilen. Von diesen Teilnehmern durften mit Anton Suppalov und Augustin Lösch gleich zwei Schüler zur darauffolgenden Landesrunde in Würzburg fahren. Anton Supalov erreichte dabei einen zweiten Rang und wurde somit zum Teamauswahlseminar in Pleinfeld eingeladen. Neben der Vermittlung von mathematischen Wissen werden dort auch die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die für Bayern an der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade in Cottbus starten. Der Schulleiter wünscht Anton viel Erfolg, allen anderen weiterhin viel Spaß und Eifer bei mathematischen Wettbewerben!

Einschreibung in die 5. Klasse

Die Einschreibung für die Schülerinnen und Schüler, die ab Schuljahr 2015/2016 das Gymnasium Bad Aibling besuchen wollen, findet in der Zeit vom 11. bis 15. Mai 2015 im Sekretariat der Schule (1. Stock, Zi. 112) statt.
Das Sekretariat ist an folgenden Zeiten zur Einschreibung geöffnet:

Montag, 11. Mai von 8.00 bis 15.00 Uhr
Dienstag, 12. Mai von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Mittwoch, 13. Mai von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 14. Mai: keine Einschreibung (Feiertag)
Freitag, 15. Mai von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr.

Bitte bringen Sie zur Einschreibung folgende Unterlagen mit:

  • Übertrittszeugnis im Original
  • Geburtsurkunde bzw. Stammbuch
  • ggfs. Sorgerechtsbeschluss
  • für Busfahrschüler: 1 Passfoto mit Vor- und Nachnamen auf der Rückseite

Benefizkonzert für Orienthelfer am 15.05.2015

Die Fachschaft Musik lädt herzlich zu ihrem Benefizkonzert für die Orienthelfer (Syrien-Hilfe) ein. Es findet am Freitag, den 15.5.2015 um 19.30 Uhr im großen Saal des Kurhauses statt. Der große Chor unter der Leitung von Susanne Tutert präsentiert Songs aus „Porgy and Bess“ von G. Gershwin, dann hören Sie das Violoncello-Ensemble unter Dietgard Luber, und abschließend spielt das durch Kollegen und ehemalige Schüler stark erweiterte Orchester unter R. Wiegand die 1. Symphonie von L.van Beethoven. Der Eintritt ist frei, Platzreservierung ist nicht erforderlich.  

Lo scambio con bella Italia

Dieses Jahr war es im März wieder soweit, der Schüleraustausch mit Italien fand für die neunte Jahrgangstufe statt. Aus der anfänglichen Nervosität vor der Ankunft wurde schnell ein heiteres Vergnügen (divertimento) und es wurden viele Freundschaften (amicizie) geschlossen. Die Schüler besuchten gemeinsam die historische Stadt Regensburg, fuhren an den Chiemsee, um das Schloss auf der Herreninsel und die Fraueninsel zu besichtigen, und die Italiener fuhren an einem Tag ohne ihre deutschen Austauschpartner nach München. Außerdem verabredeten sie sich außerschulisch zu verschiedenen Aktivitäten wie Eislaufen, Laser-tag oder Shoppingtouren durch München. Der Austausch ermöglichte auch einen Thermenbesuch an einem Abend, dem viele beiwohnten. Beim alljährlichen Volleyballmatch verlor Deutschland traditionsgemäß, schwor jedoch Rache für die bevorstehende Revanche im September. Bei der Abschlussfeier beeindruckten einige Deutsche die Italiener mit der bayerischen Tracht und jeder steuerte etwas zum Buffet bei. Vor der Abreise wurden etliche Tränen vergossen, bevor der Bus aufgrund eines kleinen Unfalls (incidente) mit nur drei Stunden Verspätung abfuhr.

Neu: Kultusministerium richtet „erweiterte Einführungsklasse“ ein

Ab dem Schuljahr 2015/2016 kann das Gymnasium Bad Aibling eine erweiterte Einführungsklasse anbieten, wie sie grundsätzlich schon seit vielen Jahren für Realschulabsolventen existiert, die durch dieses zusätzliche Jahr an die Leistungsqualität des Gymnasiums herangeführt werden.

Die Besonderheit der erweiterten Einführungsklasse, die mit einem Intensivierungsjahr verglichen werden kann, ist, dass auch Schüler des Gymnasiums freiwillig nach der bestandenen 10. Klasse in einem Klassenverband vorhandene Wissenslücken schließen können und so mehr Zeit bekommen, um sich auf das Abitur vorzubereiten.

Die Einführungsklasse soll durch zusätzliche Stunden in Kernfächern die gezielte Förderung in den verbindlichen schriftlichen Abiturprüfungsfächern (Mathematik, Deutsch) sowie in den Fächern ermöglichen, in denen die Schüler geringere Vorkenntnisse haben.

Für den Besuch der erweiterten Einführungsklasse liegen für Realschulabsolventen bestimmte Voraussetzungen vor, die bei den Beratungslehrern zu erfragen sind.

Für interessierte Eltern und Schüler der 10. Klassen findet unmittelbar nach den Osterferien eine Informationsveranstaltung statt. Die Anmeldung für die erweiterte Einführungsklasse erfolgt unter Vorbehalt des Bestehens der Jahrgangsstufe 10 formlos bis spätestens 08. Mai 2015 im Sekretariat.

Materialien zur Informationsveranstaltung für die künftigen 5. Klassen vom 19.03.2015

Präsentation der Schulleitung

Präsentation des Beratungslehrers

Präsentation der Ganztagesangebote

Vorstellung der Mint-Klasse

Physikunterricht hautnah!

Die partielle Sonnenfinsternis am Freitag, den 20.03.2015, konnten unsere Schülerinnen und Schüler auf ganz unterschiedliche Weisen verfolgen. Wer über eine passende Schutzbrille verfügte, war draußen direkt dabei, für einen handverlesenen Kreis stand ein SOLARSCOPE auf der Terrasse bereit und alle anderen Schulangehörigen hatten die Möglichkeit abwechselnd die TV-Übertragung im Live-Stream und die Einspielung aus dem schuleigenen Solarscope-Gerät auf Großleinwand in der Aula zu verfolgen. Ein aufregendes Erlebnis!

Einladung Frühjahrskonzert

Das Gymnasium Bad Aibling lädt herzlich ein zumFrühjahrskonzert am Donnerstag, dem 26.März, um 19:00 Uhr in der Aula unserer Schule!

Auf Sie / Euch wartet ein sicherlich abwechslungsreiches Programm mit Big Band, Chorensembles und Schulband. Die beteiligten Schüler und Kollegen freuen sich auf ihre Auftritte und auf Ihr / Euer Kommen!

Endspurt für die Bestellung der Schulkleidung

Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren werden wir wieder die Schulkleidung nachbestellen. Die Schulkleidung ist keine Schuluniform, sondern ein freiwilles Angebot, um die Schulgemeinschaft zu stärken. Wir bieten T-Shirts für 9.- €€, Polo-Shirts für 10.- €€ und Sweatshirts für 18.- €€ an.  Leider haben wir sehr oft viele Größen und Farben bestellt, die dann nicht gekauft wurden, andere Größen und Farben hingegen waren schnell vergriffen. Um dies zu vermeiden, werden wir dieses Jahr Bestellungen entgegennehmen. Hier gibts das Bestellformular zum Ausdrucken. Notiert darauf, was bestellt werden soll, euren Namen und die Klasse. Bis Freitag, den 13.02. könnt ihr/ können Sie die Bestellungen bei uns während der Pause im Raum U14 abgeben. Wir rechnen damit, dass die Schulkleidung dann Ende Februar bis Anfang März in den Pausen in der Aula abgeholt werden kann. Dort wird dann auch direkt bezahlt. Wir hoffen, dass viele Bestellungen zusammenkommen, denn nur wenn es genügend sind, können wir unsere Preise einhalten.
Eure SMV

Valparaiso-Aufführung am 05.03.

Das Theaterstück Valparaiso, nach Don DeLillo, handelt von Michael Miller, einem Allerweltsmenschen, der durch einen Zufall zum Talkshow-Helden und Star des Tages wird - und daran zugrunde geht. Durch ein Missverständnis steigt er in den falschen Flieger, der ihn irrtümlicherweise nach Valparaiso bringt. Nach seiner Rückkehr liefert er sich gefügig und exhibitionistisch den Kameras aus und stellt sich den Fragen der Journalisten nach seinen Erfahrungen und Gefühlen auf seiner Irrfahrt. Er erlaubt, dass man sein Innerstes nach außen kehrt. So wird er nur durch einen grotesken Irrtum zum Talkshowstar.Das medienkritische Stück behandelt unter anderem die Frage, was es ist, das den Menschen der Jetztzeit dazu bringt, sich für fünfzehn Minuten Ruhm schamlos zu präsentieren - ungeachtet der Folgen und Probleme, die daraus resultieren.

Ende gut, alles gut! Und weiter geht's!

Anna Bartl aus der Klasse 6c hat am 23.02.2015 in der Stadtbücherei Bad Aibling beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs den 1. Platz belegt und sich damit für den Bezirksentscheid qualifiziert. Wir gratulieren Anna und drücken ihr für den nächsten großen Schritt, den Bezirksentscheid, die Daumen!

Latein zum Be-Greifen!

Am 16. Lateinertag — Dies Latinus bastelten unsere „Lateiner“ der 7. Klassen Theatermasken und Schreibtafeln, töpferten Terra sigillata Geschirr, gestalteten ein Mosaik, kochten und speisten nach römischen Rezepten, erprobten antike Spiele und machten sich auf zu einer Zeitreise in das antike Rom. Für die höheren Klassen gab es einen wissenschaftlichen Vortrag über das Vulgärlatein – Wie sprachen die Römer wirklich, von Johannes Zenk, Universität Bamberg. Da wurde so manches begriffen!?

Unser Finanzamt gewinnt!

„Weil wir uns dachten, dass das Finanzamt am Ende immer gewinnt!“, war die Antwort auf die Frage, wie man denn auf den Namen „Das Finanzamt“ gekommen sei. Unter diesem Pseudonym konnte eine Spielgruppe vom Gymnasium Bad Aibling beim jährlich stattfindenden Planspiel Börse der Sparkasse Rosenheim einen beachtlichen vierten Platz belegen. Aus einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro erzeilten die Schüler nach einem Spielzeitraum von zehn Wochen einen Depotwert von 54.759,80 Euro.
Zu diesem tollen Erfolg gratulieren wir „unserem Finanzamt“. Und auch die Sparkasse Rosenheim hatte nichts dagegen, „dem Finanzamt" eine Urkunde zu überreichen, ganz im Gegenteil! (siehe Foto)

Tischtennismannschaft erneut bayerischer Meister

Am Mittwoch, dem 18.03.15, fand in Gaimersheim bei Ingolstadt das Bayernfinale Tischtennis des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in der Altersklasse Jungen II statt. Unsere Mannschaft mit den Spielern Manuel Buchner, Ben Schoder, Dominik Söllner, Martin Ryll, Berkay Önder, Tobias Adamoski und Florian Wiesener konnte dabei souverän den Titel mit einem 8:1 Erfolg gegen das Gymnasium Ernestinum Coburg verteidigen. Damit hat sich das Team zum dritten Mal in Folge für die Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert und hofft dort an den überragenden 2. Platz des Vorjahres anschließen zu können.
Bedanken möchten sich die Mannschaft auf diesem Wege bei ihrem Betreuer Herrn Kaufmann, der immer einen guten Rat auf Lager hatte.

Mia san mia

Aber wer sind wir, die Bayern, eigentlich? Schon die Herkunft ist bis heute nicht ganz geklärt. Jahrzehntelang spazierten sie als „Baiern" durch die Geschichte, bis Ludwig I. gleich zu seinem Amtsantritt 1825 die Änderung der Schreibweise in „Bayern" verfügte.
Wie kein anderer König aus dem Hause Wittelsbach prägte er Bayern und seine Landeshauptstadt München. Was er alles bewirkte, zeigt die von der Klasse 8a erarbeitete Ausstellung „Ludwig I.“ in der Aula noch bis zum 06.02.2015.

Einladung zur Faschingsdisco der SMV

Feiere bei der Faschingsdisco für die 6. - 9. Klassen zusammen mit der SMV  am 06.02.2015 ab 19.00 bis 21.30 Uhr!
Verkleide dich als dein Lieblings-Movie-Star und sahne ab beim großen Kostümwettbewerb! Nimm an der Quizshow teil oder hol dir einen Cocktail zum Mega-Eintrittspreis von 1€!

Ein Film über ein Leben in der Warteschleife

Staatenlos“ von Peyman Saba

Vor 28 Jahren hat Peyman Saba sein Zuhause, seine Familie, seine Vergangenheit verloren, als er seine Heimat Iran verlassen musste. 1986 flüchtete der 19-Jährige zusammen mit seinem Cousin vor dem Krieg nach Deutschland. Zwei Jahre lang verbrachte er Asylbewerberheim in Neuburg an der Donau.
Nach 28 Jahren hat er einen Film über die Situation von Asylbewerbern in Bayern gemacht - und sich so seiner eigenen Vergangenheit angenähert. „Das Gefühl, das ich hatte, als ich das Heim wieder betreten habe, war eine Mischung aus belastend und befreiend. Ich war sehr traurig, dass sich nach so einer langen Zeit die Situation kaum geändert hat", sagt Peyman Saba über diese Erfahrung.
Der Film „Staatenlos“ wird am Dienstag, 10.02.2015 am Vormittag für alle 9. Klassen am Gymnasium Bad Aibling zu sehen sein. Für alle Interessierten wird der Film um 18.00 im Aibvision, Bahnhofstraße, gezeigt. Der Regisseur wird bei der Vorführung anwesend sein.

Deutsch-französische Freundschaft wird gefeiert

Am Donnerstag, dem 22.1. erinnern unsere Französischklassen mit einer kleinen Feier in der Aula an die Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages am 22.1.1963. In der Pause bieten unsere Schülerinnen und Schüler kleine französische Spezialitäten an und laden mit einem Quiz, Infotafeln und kurzen Filmsequenzen zu einer näheren Beschäftigung mit der Geschichte beider Länder ein. Mittags stehen in der Mensa französische Gerichte auf dem Speiseplan. Die Fachschaft Französisch lädt die Schulgemeinschaft zu einer regen Beteiligung ein.

Französische Delikatessen unter der Trikolore

 

Der Frankreichtag hat an unserer Schule mittlerweile eine lange Tradition: anlässlich der Unterzeichnung des Staatsvertrages zwischen Deutschland und Frankreich im Jahre 1963, der die Jahrhunderte lange Feindschaft zwischen beiden Ländern beendete, feiern unsere Französischklassen alljährlich zusammen mit der ganzen Schulgemeinschaft.
Auch dieses Jahr gab es ein buntes Programm...
weiterlesen

Besuch aus Tansania

Am 9. und 10. Januar besuchte Bruder Patrick aus Tansania unser Gymnasium. Er ist unser Kontaktmann für die Partnerschaft mit der Berufsschule in Hanga. Vor zwei Jahren hatte das Gymnasium Bad Aibling einen Spendenlauf veranstaltet, um der Berufsschule zu helfen, einen Schlaftrakt für die Schüler dort fertigzustellen, und dabei ca. 12.000 Euro an Spenden „erlaufen“. Bruder Patrick erzählte in mehreren Klassen in englischer Sprache vom Leben in Tansania und speziell vom Schulalltag in Hanga und bedankte sich ganz herzlich für das Bad Aiblinger Engagement, das nun bereits seit vier Jahren erfolgt.
weiterlesen...

Weihnachtsfeier der OGTS und der GTS

Nach dem gelungenen gemeinsamen Fest der GTS und OGTS im Sommer kamen beide Gruppen am Montag, 22.12.14, zur Weihnachtsfeier zusammen. Pünktlich um 13 Uhr war der Tisch im Meditationsraum geschmückt und bestückt, so dass wir endlich die köstlichen Weihnachtsbäckereien und den aromatischen Kinderpunsch genießen konnten.

Vor dort aus verteilten sich die Kinder zu den von ihnen ausgewählten Angeboten für diesen Nachmittag. Draußen im Schulhof an der frischen Luft veranstaltete Frau Ecker Bewegungsspiele, und die kleine Feuerschale von Frau Bross-Seebeck wurde von eifrigen Stockbrotröstern umringt. In den Innenräumen waren einige sehr vertieft in die Weihnachtsbasteleien bei Frau Schmid, die nebenbei die Feier fotografierte, und bei Frau Laubner. Auch das Weihnachtsbingo und die Weihnachtstombola bei Frau Fehle fanden großen Anklang. Manche entschieden sich aber auch einfach nur für ein gemütliches Beisammensein im Spielezimmer mit Frau Egeler.

Um 14.30 Uhr versammelten sich alle im Meditationsraum (so viele Kinder habe ich dort noch nie gesehen), um der wirklich merkenswerten Weihnachtsgeschichte von Herrn Lexa zu lauschen. Den Abschluss des offiziellen Rahmens bildete das Theaterstück mit dem zur Jahreszeit passenden Titel "Eine schöne Bescherung" mit der Theatergruppe der OGTS von Frau Schultka.

Konzert verfemte Musik

Liebe Schüler, liebe Eltern und Freunde der Schule,  

die Fachschaft Musik lädt Sie herzlich zu einem ganz besonderen Konzert ein, das am Samstag, den 10. Januar 2015 um 19 Uhr in unserer Aula stattfinden wird:

Unter der Thematik „Verfemte Musik“ werden Professoren der Münchner Musikhochschule (Franz Halász Gitarre, Wen-Sinn Yang Violoncello, Andrea Lieberknecht Flöte ) zusammen mit Meisterklassen-Studenten der Hochschule Kammermusikwerke von Franz Schubert und Mario  Castelnuovo-Tedesco, einem Komponisten in der Zeit des italienischen Faschismus, aufführen.

Dieses Konzert ist Teil der Münchner Reihe„Odeonkonzerte“, mit der die Veranstalter in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgte Komponisten und ihre Werke vor dem Vergessen bewahren wollen. Ziel der Reihe ist es, der nachwachsenden Generation einen lebendigen und nachhaltigen Zugang zu dieser Musik zu vermitteln.

Der Q12 Kurs mu-2 hat die inhaltliche Vorbereitung dieses Konzerts übernommen und wird eine kleine Ausstellung zum Thema präsentieren.

Wir freuen uns sehr, dass wir so hochkarätige Musiker in unserer Schule begrüßen dürfen!

Kartenreservierung über das Sekretariat. Eltern und Angehörige der Schule 5€, Außenstehende 10 € , Schüler sind frei! (Schülerausweis an der Abendkasse zeigen)

14. Badmintonnight

klick to enlarge

Macht hoch das Netz – den Schläger bereit.
Es ist wieder mal Zeit
Für die alljährliche Badmintonnight.

Ihr Kinderlein aus den Klassen 10 – 12,
Ihr Lehrer, oh kommet doch, mindestens elf.
Es warten spannende Spiele,
Eine magische Nacht des Federballs
Und leckeres Backwerk auf euch!

Mit 2 Euro oder Selbstgebackenem seid ihr dabei,
Auf einem Teller sollts dann schon sei,
Oh ihr Seligen, welch eine Schlemmerei!

Unterwegs mit dem König von Ithaka

Die Klassen 7a und 7d besuchen die Inszenierung von Homers „Die Irrfahrten des Odysseus“ im Residenztheater München

Einen Theaterbesuch, bei der man - insbesondere als Zuschauer der ersten bis fünften Reihe- alle technischen und schauspielerischen Möglichkeiten des Theaters hautnah empfinden konnte, erlebten die Klassen 7a und 7d bei der Inszenierung von Homers „Die Irrfahrten des Odysseus“ im Residenztheater München am 28. November unter Begleitung ihrer Deutschlehrerin Frau Klein-Weigel sowie des gesamten Deutsch-Seminars.
weiterlesen...

Die Schülermitverantwortung im Schuljahr 14/15

Die SMV ist wohl eines der wichtigsten Bestandteile einer Schule - auch am Gymnasium Bad Aibling. Schon seit Jahren setzt sich unsere Schülervetretung tatkräftig für die Interessen, Wünsche und Beschwerden von Schülern ein. Solch eine Menge an Aufgaben ist natürlich nicht ganz einfach anzupacken. Genau deshalb trafen sich Mitglieder der SMV in der letzten Woche auf dem Klassensprecherseminar, kurz KSS, im Schauerhaus in Oberaudorf.
weiterlesen...

Another Face of Iran – eine Standortsuche

Ausstellung mit Bildern von Mohammad Hajafolbath

Die Eröffnung der Ausstellung mit dem Titel „Another Face of Iran“ findet am Mittwoch, 10.12.2014, 19.00-20.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt. Für die musikalische Begleitung sorgen Musiker der Gruppe VAIT.

Mohammad Hajafolbath wird am Eröffnungsabend anwesend sein,  seine Bilder vorstellen und sein Anliegen, eine andere Seite seines Heimatlandes zeigen zu wollen, vortragen. Seine Präsentation wird er in englischer Sprache halten.  Die Bilder werden bis Weihnachten zu sehen sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. 

Der neu gewählte Elternbeirat stellt sich vor

Hintere Reihe, von links nach rechts: Nadine Laböck (1. Vorsitzende), Michael Liegl, Jutta Schomburg, Matthew Beaumont, Georg Sentgerath. Vordere Reihe, von links nach rechts: Rene Grieger (2. Vorsitzender), Nicole Bamberg, Gabriele Büth, Silke Hertrich, Roland Reuter. Es fehlen Kristin Sauter und Susi Hohmann.

Die Aufgabenbereiche der einzelnen Mitglieder finden Sie auf der Homepage unter Schule – Ansprechpartner – Elternbeirat.

Leben in der Utopie - Der Alltag in der DDR

Zeitzeugengespräch am Gymnasium Bad Aibling am 03.12.2014

Zu dem Zeitzeugengespräch sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Siegfried Wittenburg wird von seinen Erfahrungen aus der DDR-Zeit berichten, seine ganz persönlichen Eindrücke schildern und gerne auf die Fragen der Zuhörer eingehen. Die Veranstaltung findet am 03.12.2014 von 18.30-20.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt.

Der Autor und Fotograf Siegfried Wittenburg erlebte während der Zeit der DDR-Diktatur zahlreiche Konfrontationen mit dem Regime. Es ist ihm ein zentrales Anliegen seine Erfahrungen Jugendlichen nahezubringen. Dazu ist er regelmäßig auf Einladung der Landeszentrale für politische Bildung an bayerischen Schulen unterwegs um zu erzählen und besonders mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.
Mit seinen Fotografien hat der gelernte Funkmechaniker und späterer Bildautor Siegfried Wittenburg das alltägliche Leben in der Zeit der DDR-Diktatur kritisch beobachtet, dokumentiert und damit gleichzeitig auf subtile Weise visuell kommentiert. „Es gab Menschen, die haben gemerkt, wie es um ihren Staat bestellt ist, und haben Veränderungen eingeleitet. Und es gab andere, die habe ich mit meinen Darstellungen aus einem schönen Traum gerissen, den sie eigentlich gern weitergeträumt hätten“, kommentiert Wittenburg die Wirkung seiner Fotos. Heute ist Wittenburg als freier Fotografiker, Bild- und Textautor sowie Projektentwickler für visuelle Kommunikation tätig. Er lebt in Schwerin.

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Am Freitag, dem 21. November 2014, fand anlässlich des bundesweiten Vorlesetages der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen des Gymnasiums Bad Aibling statt. Diesen organisierte das P-Seminar „Lesenetzwerk“ unter der Leitung von Frau Buchner.
Um 10.45 Uhr fing der Vorlesewettbewerb mit einer Darbietung einer Band bestehend aus Schülern der sechsten Klasse, unter der Leitung von Frau Tutert, an. Die Mitglieder der Jury waren: Deutschlehrer Maximilian Kaufmann, Christina Klöcker von der Buchhandlung Librano, die Elternbeiratsvertreterin Frau Hohmann, die Vorjahres-Zweitplatzierte Anna Schwerdtel sowie die beiden Organisatorinnen Friederike Metz und Tatjana Groha.
Im Verlauf des Vorlesewettbewerbs lasen elf talentierte Schüler und Schülerinnen selbstgewählte Textstellen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Der Moderator gab bei deren Präsentation sein Bestes lustig zu sein. Alle hatten Spaß an den vorgelesenen Texten, besonders, da echte "Leseprofis" am Werk waren. Die Jury war beeindruckt von Anna Bartl aus der Klasse 6c mit ihrer Lesung aus „Rico, Oskar und das Herzgebreche“. Der zweite Platz ging an Jasmin Gwosdz, die aus den „Tributen von Panem“ vorlas. Außerdem konnte noch Marlen Mahler (beide Klasse 6gt) mit ihrer Darbietung des „Herr der Diebe“ überzeugen.

Zum Abschluss des Wettbewerbes verlieh die stellvertretende Schulleiterin, Frau Roelen, die Siegerurkunden und das P-Seminar die Bücherpreise, die eigens für die Schüler und Schülerinnen ausgesucht und vom Elternbeirat finanziert wurden.

Schulparlament wählt neues Präsidium

Am 17. Oktober traf sich das für zwei Jahre neu gewählte Schulparlament zu einer ersten Sitzung. Das Schulparlament dient dem Gedankenaustausch von Eltern, Schülern und Lehrern und soll dabei deren Zusammenarbeit fördern. In diesem Sinne hat sich das neue Schulparlament auf die Themenbereiche

  • Gymnasium Bad Aibling als kulturelles Zentrum
  • Der Mensch im Mittelpunkt und
  • Die Unterrichtsentwicklung

als neue zentrale Arbeitsfelder geeinigt. Diese drei Aufgabenfelder werden nun in dafür gebildeten Ausschüssen behandelt. Die folgenden Sitzungstermine wurden für das Schuljahr 2014/15 festgelegt:

  • Dienstag, 27.01.2015, 18:00Uhr
  • Mittwoch, 25.03.2015, 18:00Uhr
  • Donnerstag, 02.07.2015, 18:00Uhr

GBA überreicht 400.-€-Scheck an Protegoon

Die Stiftung Protegoon hilft Menschen in unserem regionalen Umfeld, die in Not geraten sind. Dabei wird die finanzielle Unterstützung der Stiftung durch Dritte dankbar angenommen. Am Dienstag, 18.11.2014, hat unsere Schule dazu einen Beitrag geleistet. Aus den Einnahmen, die an den Finaltagen durch die Schülerprojekte erzielt wurden, konnte ein Teil —  immerhin € 400.- — in Form eines symbolischen Schecks der Vorsitzenden der Stiftung, Frau Astrid Steidl, übergeben werden. Bei der Übergabe freute sich nicht nur die Stiftungsvorsitzende, sondern auch der AK Finale mit StDin Frau Jaumann.

Ein weiterer Teil der Einnahmen ging an ein Hilfsprojekt in Togo im Rahmen des Engagemants Schule ohne Rassismus sowie an unsere Partnerschule in Tansania. Werteerziehung konkret! so könnte der Slogan dazu heißen. Wir freuen uns und danken allen, die an den Finaltagen mitgefeiert, mitgemacht und mitfinanziert haben, in welcher Form auch immer, und wünschen uns noch viele Nachahmer!

Ein „Steinzeitmensch“ am Gymnasium Bad Aibling

Herr Breinl gestaltet Steinzeittag

Am 15. Oktober 2014 fand vormittags für alle sechsten Klassen ein Unterrichtstag der besonderen Art statt: Im Mensauntergeschoss lauschten die Schüler unter Aufsicht der Lehrer einem Vortrag des Archäologen Herrn Breinl, in dem er das Leben der Menschen in der Steinzeit erklärte.
Zuerst zeigte Herr Breinl Dias von archäologischen Funden und berichtete über die Arbeit der Archäologen. Er erklärte auch, was für Kleider und Schmuck die Menschen damals trugen, wie sie ihre Häuser bauten, ihre Toten bestatteten und Werkzeuge herstellten. Anschließend zeigte der Referent den Schülern, wie man Feuer entfachte, indem er sich eine feste Schutzschürze umlegte und mit Feuerstein, Pyrit und Zunderpilz einen Funken entzündete und zum Glimmen brachte.   weiterlesen...

„Lernen Lernen“-Abend für Eltern der Schüler unserer 5. Klassen

Im Rahmen des Projekts „Lernen lernen", das mit den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen in der Klasse(n)stunde durchgeführt wird, sollen auch Eltern die Möglichkeit bekommen, sich über Inhalte und Methoden zu informieren. Dabei geht es insbesondere darum, eine möglichst gute Ausgangslage zu schaffen, um den Kindern den Weg durch das Gymnasium zu ebnen. In welchen Bereichen hier Hilfe sinnvoll ist und auf welche Art man aus Sicht der Eltern Unterstützung bieten kann, soll hier besonders beleuchtet werden.
Hierzu laden wir Sie am Dienstag, dem 11. November 2014, zu einer Abendveranstaltung von 18.30 – 20.30 Uhr an unsere Schule ein.
Nach einer kurzen allgemeinen Einführung über die angebotenen Inhalte können Sie je nach Interesse in drei Runden einzelne Themen in Workshops und Vorträgen mit den verschiedenen Referenten vertiefen.

Literaturtage 2014

Vom 22.10. bis zum 07.11. finden die diesjährigen Literaturtage unserer Schule statt. Das Programm steht nun fest und ist auf der Seite Fächer/Sprachen/Deutsch/Literaturtage/Literaturtage2014 veröffentlicht. Wie immer ist für jeden Geschmack etwas dabei und am Freitagabend freuen wir uns auf das Kabarettprogramm "Trüffelschweine" von Martin Großmann. Unsere Schüler haben freien Eintritt zu allen Vorträgen und Lesungen.

 

 

Sicher zur Schule und zurück...

Eine Schulklasse passt in diesen toten Winkel.

Ein sicherer Schulweg sollte einen guten Schultag einrahmen. Um die tägliche Busfahrt unserer Schüler ein wenig sicherer werden zu lassen, wurde am 16. Oktober das alljährliche Bussicherheitstraining für alle 5. Klassen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem RVO und der Verkehrswacht Bayern wurde der Vormittag von Herrn Günter genutzt, um alle möglichen Gefahren und Schwierigkeiten mit dem Schulbus zu thematisieren. Herr Günter ist ein engagierter Busfahrer mit jahrelanger Erfahrung. Mit dieser Erfahrung veranschaulichte er den Kindern, was vor und im Bus besonders zu beachten sei. Mit spannenden Geschichten und anschaulichen Bildern weckte er das Interesse der Schüler und sensibilisierte sie für gewisse Situationen auf ihrem Schulweg. Den Theorieteil des Trainings ergänzte ein Praxisteil. Dort erfuhren die Kinder mehr über die verschiedensten toten Winkel und die Sichtweise der anderen Verkehrsteilnehmer. Den Abschluss bildete eine kurze Spritztour mit dem Schulbus, bei der die Kinder erfahren konnten, welche Kräfte in Kurven und bei Bremsungen auf sie und ihre Schulränzen wirken.
Wir sind überzeugt, dass dieser interessante Vormittag den Schulweg unserer SchülerInnen ein Stück weit sicherer gemacht hat.
Dafür dankte im Namen aller Beteiligten Herr Bichler, zuständig für die Verkehrssicherheit an unserer Schule, Herrn Günter vom RVO.

Aiblinger Schülerin Landkreissiegerin!

Die Gymnasien des Landkreises Rosenheim führen alljährlich unter Federführung des Gymnasiums Bruckmühl einen Lesewettbewerb Französisch für Schülerinnen und Schüler durch, die sich im Vorjahr an ihren Schulen als schulbeste Leserinnen und Leser der 6. Klassen qualifizieren konnten. Das Besondere bei diesem Wettbewerb: Als Juroren fungieren sowohl Schüler als auch Lehrer. Alle Teilnehmer müssen sowohl einen selbst gewählten als auch einen unbekannten Text fehlerfrei vortragen. Bei dem diesjährigen Wettbewerb war das Gymnasium Bad Aibling durch 2 Teilnehmerinnen und 2 Jurorinnen vertreten. In einer spannenden Ausscheidung beeindruckte Sophie Henschke, Schülerin einer 7. Klasse des Gymnasiums Bad Aibling, die Jury durch ihre fehlerfreie und sehr einfühlsame Vortragsweise und belegte so unangefochten den Spitzenplatz.
Herzlichen Glückwunsch!

Die Bad Aiblinger Schulmannschaft (v.l.n.r.): Anna Schwerdtel (Jurorin), Sophie Henschke, Julia Jamula (Jurorin), Emelie Asböck

Theatergruppe führt Don DeLillos Stück „Valparaiso“ nochmals auf

„Valparaiso“ - drei gleichlautende Städte und eine missglückte Reise, die das Leben Michael Millers auf den Kopf stellt.
Mit dieser Information starteten wir, die Theater-Gruppe des Gymnasiums, in die Arbeit am diesjährigen Projekt. Das Originalwerk von Don DeLillo ist in zwei Akte unterteilt und wird in Form von Interviews erzählt.
Das wollten wir nur teilweise so umsetzen. Einige Interviews übernahmen wir, doch die meisten Szenen unseres Stücks wurde in Gruppenarbeit, unter der Leitung von Frau Trabitsch und Frau Strunz, selbst erarbeitet. Dialoge wurden umgeschrieben, Rollen entfernt und hinzugefügt - beispielsweise haben wir die Auswirkungen der Medien auf das Familienleben gezeigt, was im Original nicht vorkommt - und langsam entstand ein Stück, das die Grenzen des gewöhnlichen Schul-Theaters sprengte.
Das Stück steckt voller unterschiedlicher Elemente, von traditionellen, tiefgründigen Anekdoten, wie man sie aus dem klassischen Theater kennt bis hin zu modernem Multimedia-Einsatz. Die kreative Arbeit fand unter den Schülern statt, die betreuenden Lehrkräfte gaben uns sinnvolle Denkimpulse und halfen tatkräftig mit, unsere Ideen zu verwirklichen.
Ein ganzes Jahr harter Arbeit steckt in diesem Projekt, viel zu viel für nur eine Aufführung. Deshalb wollen wir, nach dem Erfolg der Premiere am 2. Juli, das Stück am Anfang des neuen Schuljahres erneut - mit neuer Besetzung der Hauptrollen - aufführen. Den genauen Termin gibt´s demnächst auf unserer Homepage!

Einladung zur Elternbeiratswahl

Am Dienstag, dem 14.10.2014, findet um 20.00 Uhr die Wahl des Elternbeirats statt. Schulleiter OStD Beer und der amtierende Elternbeirat laden alle Eltern herzlich ein, sich an der Wahl zu beteiligen. Gestalten Sie unsere Schule mit, Ihr Engagement ist wichtig — nicht nur für Ihre eigenen Kinder, auch für das gesamte Schulleben in Bad Aibling.

Den Startschuss zu den Literaturtagen 2014 gibt es schon am 22.10. um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Bad Aibling. Dort stellt Frau Dr. Budeus-Budde neueste Kinder- und Jugendliteratur vor. Wir wünschen spannende Unterhaltung!

Vorlesewettbewerb Französisch der 7. Klassen

Am Gymnasium Bruckmühl findet am 06.10.2014 der diesjährige Vorlesewettbewerb Französisch auf Landkreisebene statt.  Um überhaupt mitmachen zu dürfen, mussten sich die Schülerinnen und Schüler in den letztjährigen 6. Klassen als Schulsieger qualifizieren. An unserer Schule waren dies Sophie Henschke und Emelie Asböck (beide 7b). Wir wünschen den beiden bei ihrem großen Auftritt viel Erfolg und eine Menge Spaß! Wir drücken euch die Daumen!

Steinzeittag 2014 – Geschichte zum Anfassen

Am Mittwoch, dem 15. Oktober 2014 kommt wieder unser „Steinzeitmensch“ Herr Breinl zu unseren Sechstklässlern an die Schule. Herr Breinl ist experimenteller Archäologe und Grabungstechniker am Landesamt für Denkmalpflege in Regensburg.
Vormittags wird er immer für zwei Klassen einen Vortrag mit Vorführung zum Leben in der Steinzeit halten und jeweils im Anschluss wird gebastelt wie in der Steinzeit. Je nach Interesse können die Schülerinnen und Schüler dann Dinge wie beispielsweise einen Steinzeitbohrer oder Muschelschmuck anfertigen. Wir freuen uns auf eine sicherlich gelungene Reise in die Steinzeit!

Geplanter Zusatzunterricht im 1. Halbjahr

Der Zusatzunterricht startet ab Montag, den 30.09.2013. Um eine aktualisierte Übersicht über unser Angebot zu finden, loggen Sie sich bitte ein...

Am Freitag, dem 26.09.2014 findet von 08.10 bis 08.50 Uhr der Anfangsgottesdienst in der St. Georg Kirche statt. Wir laden alle Schüler herzlich dazu ein!

Termine Oberstufe 2014/15

Vollversammlung Q12, 16.09.2014, 11.00 Uhr, Mensa

Vollversammlung Q11, 16.09.2014, 13.00 Uhr, Mensa

Gegen 12.15 - 13.00 Uhr erfolgt für die gesamte Oberstufe die Ausgabe der Busfahrkarten der Fa. Hollinger in der Mensa.

Termine der ersten Schultage

22.09.2014 - Montag

18:00 - 20:00      Uhr:       Probeessen für Fünftklasseltern, Mensa

 

23.09.2014 - Dienstag

18:00 - 20:00      Uhr:       Probeessen für Fünftklasseltern, Mensa

 

26.09.2014 - Freitag

08:15 - 08:50      Uhr:      Anfangsgottesdienst St. Georg

Unterrichtsbeginn 09.00 Uhr

Herzlich willkommen! Wir wünschen einen guten Start zum neuen Schuljahr 2014 / 2015

«  Juli 2017  »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
» Alle Termine