November 2016

Vorlesewettbewerb 2016

„91 Prozent der Kinder in Deutschland gefällt es gut, wenn ihnen vorgelesen wird.“

Welch ein Glück für alle Sechstklässler am Gymnasium Bad Aibling am bundesweiten Vorlesetag am 18. November – denn zehn Schülerinnen und Schüler aus allen 6. Klassen des GBA stellten ihr Vorlese-Können unter Beweis und lasen ihren Mitschülern drei Schulstunden lang aus ihren Lieblingsbüchern vor. Dabei konnten die Zuhörer Textpassagen aus Klassikern wie „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ lauschen, ebenso wie Ausschnitten aus aktuellen Jugendbüchern, u.a. „Skulduggery Pleasant“ oder „Hier kommt Lola“. Welch ein Glück also für die Zuhörer, denen ein gelungener Querschnitt durch die Jugendliteratur geboten wurde, aber vor allem auch für die Vorleser(innen), die die Herausforderung, ihr Lieblingsbuch vor einem so großen Publikum zu präsentieren, bravourös gemeistert haben. Professionell, abwechslungsreich und akzentuiert betont trugen sie sowohl die ihnen bekannten Textpassagen aus ihren Büchern als auch die kurzen Ausschnitte aus dem ihnen unbekannten Text „Das Unkrautland“, dem so genannten Fremdtext, vor. Für alle im Publikum, für ihre Mitschüler, aber auch für ihre Lehrer sowie für die Jury, bestehend aus Frau Hohmann (Vertreterin des Elternbeirats), Frau Pronath (Fachbetreuerin Deutsch) und Madita Kleinmanns (Vorjahressiegerin des Schulentscheids), war es ein Vergnügen, den Vorleserinnen und Vorlesern zu lauschen. Am meisten überzeugen konnte Nele Grund genannt Feist (Klasse 6g), die den Schulsieg für sich verbuchen konnte, gefolgt von Rebekka Spinner (Klasse 6b) und Danielle Bartl (Klasse 6c), die auf den Plätzen zwei und drei landeten. Alle drei erhielten einen Bücher-Gutschein im Wert von 30€, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt vom Elternbeirat. Aber auch alle weiteren Teilnehmer, die den Sprung aufs Podium oft nur ganz knapp nicht geschafft haben, gingen nicht leer aus, sondern konnten sich jeweils über ein Buchgeschenk freuen, ermöglicht von der Buchhandlung LIBRANO. Der Vorlesewettbewerb hat wieder Lust auf Lesen gemacht – unabhängig davon ob aufs Vorlesen oder Selberlesen! Die Siegerin Nele Grund genannt Feist wird nun die Schule beim Kreisentscheid vertreten – hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg!

 

„Der neue Elternbeirat“

Neugewähltes Schulparlament, 1. Sitzung am 22.11.

Neurosenheimer in Bad Aibling

 

Konzert der Neurosenheimer am Freitag, dem 11.11.16

Im Rahmen der Literaturtage geben die Neurosenheimer ein Konzert am Gymnasium Bad Aibling.
Die Neurosenheimer - mal als lustige Weibertruppe mit Tubamann, mal als Multiinstrumentalisten bezeichnet - singen und spielen unerschrocken ihre eigenen bayerischen Lieder. Dabei begleiten sie sich selbst mit zahlreichen Instrumenten - teils bekannt, teils ungewöhnlich. So wird schon mal die Stadt Rosenheim, nach einem Vorspiel mit zwei tibetischen Nasenflöten, von einer ganz anderen Seite betrachtet oder das Lied vom skeptischen Oberbayern Sepp mit dem Rhythmus einer afrikanischen Trommel unterlegt.
Die Lieder handeln von Rosenheim, vom Leben in Bayern und von den Neurosen der Neurosenheimer und ihrer Mitmenschen. Viele ihrer Stücke bringen einen zum Lachen oder versetzen den Zuhörer in einen angenehmen Schmunzelstatus, andere Stücke regen zum Nachdenken an. Ihre Musik passt in keine Schublade. Sie spielen weder herkömmliche Volksmusik, noch machen sie übliches Kabarett - es ist einfach WAS BESONDERES!
Das Konzert findet in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt und beginnt um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten sind in der Buchhandlung Librano und im Sekretariat des Gymnasiums erhältlich.

Foto: Irmgard Sinnesbichler

„Lesen stärkt die Seele.“

„Lesen stärkt die Seele“ wusste schon Voltaire und auch am Gymnasium Bad Aibling spielt die Leseförderung jedes Jahr eine besonders große Rolle: bei den Literaturtagen.
Auch dieses Jahr kommen wieder einige Autoren an das Gymnasium und lesen aus Werken ganz unterschiedlicher Genres. Am Dienstagnachmittag liest Stefan Seitz aus seinem Buch „Unkrautland“, in dem sich viele Geheimnisse und Rätsel für jüngere Leser finden.
Am Mittwoch präsentiert der Slam Poet Alexander Burkhard eine ganz moderne Form der Poesie und am Abend bei der Lesung von Su Turhan kommen alle Krimifans auf ihre Kosten.
Der Donnerstag steht unter dem Motto „Respekt“: Elke Reichart stellt ihre Sammlung von Interviews zu diesem Thema vor und am Abend kann man den Schülern des Gymnasiums Respekt zollen. Sie stellen am „Dichter-dran-Abend“ ihre eigenen Werke vor.
Am Freitagabend bringen die „Neurosenheimer“ das Publikum mit ihren Texten zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, die ihre Seele stärken möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://literaturtage.bad-aibling.de/programm.html

«  November 2017  »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
» Alle Termine