Geschichte

Ein „Steinzeitmensch“ am Gymnasium Bad Aibling

Herr Breinl gestaltet Steinzeittag

Am 15. Oktober 2014 fand vormittags für alle sechsten Klassen ein Unterrichtstag der besonderen Art statt: Im Mensauntergeschoss lauschten die Schüler unter Aufsicht der Lehrer einem Vortrag des Archäologen Herrn Breinl, in dem er das Leben der Menschen in der Steinzeit erklärte.
Zuerst zeigte Herr Breinl Dias von archäologischen Funden und berichtete über die Arbeit der Archäologen. Er erklärte auch, was für Kleider und Schmuck die Menschen damals trugen, wie sie ihre Häuser bauten, ihre Toten bestatteten und Werkzeuge herstellten. Anschließend zeigte der Referent den Schülern, wie man Feuer entfachte, indem er sich eine feste Schutzschürze umlegte und mit Feuerstein, Pyrit und Zunderpilz einen Funken entzündete und zum Glimmen brachte.
Danach betonte er, dass Feuersteinsplitter sehr scharf seien. Um dies zu beweisen, schnitt Herr Breinl einem freiwilligen Schüler mit Hilfe eines frisch herausgebrochenen Feuersteins mit einem Ruck ein Büschel Haare ab. Im Anschluss an den theoretischen Teil und die Experimente durften die Kinder noch steinzeitliche Werkzeuge und Schmuck basteln. Gegen Bezahlung holten sich die Kinder Materialien ab und konnten Bohrer, Pfeile, Schwirrhölzer und Muschelschmuck herstellen und bemalen. Darüber hinaus verkaufte Herr Breinl auch Feuersteine, Haifischzähne und Kristalle. So konnten die Schülerinnen und Schüler auch ein Andenken mit nach Hause nehmen.
Durch diese Veranstaltung erfuhren die Schüler etwas über das frühere Leben in der Steinzeit und verschafften sich einen Einblick in die Archäologie. Die abschließende Meinung der Kinder zeigte, dass der Steinzeittag allen gefallen hatte und im nächsten Schuljahr wieder für die sechsten Klassen stattfinden soll.
Kilian Bauer, Mia Köster, Florian Sommer (Klasse 6e)

«  Mai 2017  »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
» Alle Termine